IIRF Bulletin 2018/1

By: Christof Sauer

Solidarität mit bedrängten und verfolgten Christen und Einsatz für das Menschenrecht auf Religionsfreiheit für alle

Kommentar zum Ökumenischen Bericht zur Religionsfreiheit 2017

Die Evangelische Kirche in Deutschland und die Deutsche Bischofskonferenz haben am 15. Dezember 2017 zum zweiten Mal einen gemeinsamen „Ökumenischen Bericht zur Religionsfreiheit von Christen weltweit“ veröffentlicht. Während die journalistische Berichterstattung sich hauptsächlich auf die berichteten Inhalte konzentrierte, geht es in diesem Kommentar um grundsätzliche Fragen und eine kritische Analyse.

Um das Wichtigste gleich voranzustellen: Der Bericht hat es geschafft, den Themen Religionsfreiheit für alle Menschen sowie Bedrängung und Verfolgung von Christen erneut mediale Öffentlichkeit zu verschaffen. Das ist begrüßenswert. Es ist wichtig und gut, dass die beiden großen Kirchen ihre Stimme in dieser Sache gemeinsam erheben. Außerdem ist es hilfreich, wenn es mehrere und verschiedene derartige Berichte gibt. Wenn es diesen Ökumenischen Bericht noch nicht gäbe, müsste man ihn erfinden! Er sollte häufiger erscheinen. Zugleich darf man auch fragen, wie er in Zukunft weiter optimiert werden könnte. 

next news
10.02.2017

Documents for download

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website.More information ...