Märtyrer 2006: Das Jahrbuch zur Christenverfolgung heute

Studien zur Religionsfreiheit / Studies in Religious Freedom – ISSN 1618-7865, Bd. 11

Max Klingberg, Thomas Schirrmacher (Hg.) Märtyrer 2006 – Das Jahrbuch zur Christenverfolgung heute. Zugleich idea-Dokumentation 09/2006. ISBN: 978-3-938116-21-0. 204 S.

Die Ausgabe 2006 des Jahrbuches ‚Märtyrer‘ enthält neben theologischen Beiträgen von Prof. Manfred Seitz, Präses i. R. Manfred Kock u. a. und politischen Beiträgen zur Bedeutung des Menschenrechtes auf Religionsfreiheit von Prof. Thomas Schirrmacher sowie zum Verhältnis von Religion und Staat von Thomas Zimmermanns vor allem ausführliche Lageberichte zu den beiden Schwerpunktländern des Weltweiten Gebetstages für verfolgte Christen Iran (Schweizerische Flüchtlingshilfe) und Nordkorea (Bericht an den US-Senat). Darüber hinaus enthält es Berichte zum Irak (UN-Flüchtlingskomissar), zur Türkei (Prof. Grulich) und zu Israel samt den Palästinensischen Autonomiegebieten (Johannes Gerloff, KEP).

Max Klingberg beschreibt in seinem jährlichen Bericht die Lage der Religionsfreiheit und der Christenverfolgung weltweit.

„Die Alternative wird in Zukunft nicht sein, ob wir alle Staaten und Religionen dafür gewinnen können, ganz darauf zu verzichten, andere Menschen für ihre Religion zu gewinnen, also ob es uns gelingt im Sinne areligiöser Menschen ganz auf Mission zu verzichten – als würde der Atheismus nicht ebenso missionarisch weltweit verbreitet. Die Alternative wird sein, ob wir alle Staaten und Religionen dafür gewinnen können, friedliche Missionsarbeit untereinander zu ermöglichen, und dafür auf jeden gewaltmäßigen oder gesellschaftlichen Druck zu verzichten, oder ob die Ausbreitung und Sicherung der Religionen statt durch Mission durch Gewalt geschieht.“

BUY THIS BOOK

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website.More information ...